Meine Philosophie


Ziel der Arbeit von Vox Canis ist natürlich in erster Linie die Umsetzung Ihres Auftrags. Darüber hinaus liegt mir sehr daran, dass Sie ein vertrauensvolles Verhältnis in Ihrem Mensch-Hund-Team und ein partnerschaftliches, entspanntes Miteinander von Mensch und Tier erreichen.

Ich arbeite gewaltfrei nach den neuesten Erkenntnissen der Verhaltensbiologie. Mit positiver Verstärkung, der richtigen Motivation für genau Ihren Vierbeiner, einem angepassten Umgangston und vor allem dem Wissen um das Lernverhalten und die Körpersprache der Hunde gehen wir gemeinsam den Weg der großen oder kleinen Schritte bis zu Ihrem Ziel. Steinzeitliche Hilfsmittel wie Stachelhalsband, Stromreizgerät, Leinenruck, Schläge oder Geschrei haben in der heutigen Hundeerziehung nichts mehr zu suchen und sind nicht geeignet, Ihrem Hund Vertrauen zu geben und ihn zu freudiger Mitarbeit anzuspornen. Mit Angst im Nacken ist Lernen unmöglich.

Jeder Hund ist einzigartig und muss auch so behandelt werden. Rassespezifische Eigenheiten, Charakter, Alter, Gesundheitszustand, Hobbys und Altlasten von "Hunden aus zweiter Hand" werden im Trainingsprogramm berücksichtigt. Ganz wichtig vor Trainingsbeginn ist auch der Ausschluss gesundheitlicher Ursachen für ein bestimmtes Verhalten. Zusammen werden wir die für Sie und Ihren Hund bislang mit Stress besetzten Situationen bewältigen. Ich mache Hausbesuche oder wir treffen uns im Wald, am Tunnel, in der Stadt, fahren gemeinsam Auto oder...

Vor dem jedem Trainingskonzept steht ein Gespräch bei Ihnen zuhause, in dem ich das Verhalten in der alltäglichen Umgebung analysiere und Ihnen Löcher in den Bauch frage, um mit Ihnen zusammen unser individuelles Training zu entwickeln.

"Die Treue eines Hundes ist ein kostbares Geschenk, das nicht minder bindende moralische Pflichten auferlegt als die Freundschaft eines Menschen." Konrad Lorenz
Bilder:
© knipseline / PIXELIO

© Vox Canis 2013 | Impressum

E-Mail info (at) voxcanis.de | Telefon 07271 4986200 | Mobil 0176 96993486