Herdenschutzhunde


In den letzten Jahren finden sich immer mehr Herdenschutzhunde in Deutschland. Kangal, Kuvasz, Owtscharka & Co. sind jedoch aufgrund ihrer Wesensmerkmale und "Hobbys" in der Regel keine Familienbegleithunde für jedermann. In ihrer Heimat sind sie Arbeitshunde und begleiten Viehherden bei Wind und Wetter. Sie wurden darauf gezüchtet, selbständig zu agieren und zu beschützen. Und so verhalten sie sich auch!

Viele Menschen verlieben sich in die knuffig aussehenden Welpen mit den dicken Köpfen oder das stattliche Erscheinungsbild der ausgewachsenen Hunde und bedenken vielleicht nicht, dass Herdenschutzhunde ganz spezielle Anforderungen an ihre Haltungsbedingungen stellen. Sie brauchen eine konsequente Erziehung, gute Sozialisierung und eine souveräne menschliche Führung.

Sollten Sie als Besitzer eines Herdenschutzhundes Hilfe und Beratung benötigen, können Sie sich gerne an mich wenden. Ich lebe schon fast zwanzig Jahre mit diesen besonderen Hunden und habe mich fachlich eingehend mit dem Thema ihrer Haltung und Wesensmerkmale beschäftigt.



Bilder:
© Elli Munz

© Vox Canis 2016 | Impressum

E-Mail info (at) voxcanis.de | Telefon 07271 4986200 | Mobil 0176 96993486